Samstag, 25. August 2012

[Rezension] Kirschroter Sommer

Eingestellt von Kate am 25.8.12
Reaktionen: 







Autor: Carina Bartsch
Seiten: 455
Preis: 16,90 Euro
Verlag: Schandtaten Verlag
Taschenbuch
-kaufen-










Inhalt:                                                                                                                                                            

Die erste Liebe vergisst man nicht ... Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas Schwarz – der Mann mit den türkisgrünen Augen und die Verkörperung all dessen, wovor Mütter ihre Töchter warnen. Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv. Sie hasst ihn, aus tiefstem Herzen, und trotzdem ist da immer dieses Kribbeln in ihrem Bauch, sobald sie in seiner Nähe ist. Höchste Zeit die Handbremse zu ziehen, findet Emely, und lenkt ihre Aufmerksamkeit daher auf Luca, den anonymen E-Mail-Schreiber, der ihr mit sensiblen und romantischen Nachrichten die Zeit versüßt. Doch wer verbirgt sich hinter dem Mann ohne Gesicht? Und was steckt wirklich hinter Elyas‘ Absichten?

Autor:                                                                                                                                                           

Mein Name ist Carina Bartsch, geboren 1985 im fränkischen Erlangen. mehr

Meinung:                                                                                                                                                            

Emelys beste Freundin zieht zu ihr nach Berlin, eigentlich ein Grund zu feiern oder? Nein, denn sie wohnt nun bei ihrem dämlichen Bruder, den Emely wohl oder über zu Gesicht bekommt, wenn sie Alex besucht. Seid Jahren schon versucht sie ihm aus dem Weg zu gehen, denn sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen.
Nun leichter gesagt als getan....

Ok, ich weiß gar nicht wo ich mit dem Lob anfangen soll.....

Erstens die Charaktere:
Emely ist klug, eine starke Persönlichkeit, die zum dem steht was sie sagt und immer eine schlagfertige Antwort parat hat und ihre Gedankengänge! Einfach zum weglachen. ja , ich liebe ihren Humor einfach.
Genauso toll ist auch Elyas, was für ein Name!
Immer lustig drauf, sarkastisch und eine echte Nervensäge, aber ab und zu erblickt man den netten, süßen Elyas und dann wird mein Herz weich wie Butter....
Die Nebencharaktere wie Alex oder Sebastian haben mir auch allesamt sehr gut gefallen!

Der Schreibstil von Carina Bartsch ist wie schon gesagt total lustig, aber auch sehr flüssig zu lesen.
Die Wortgefechte zwischen den beiden sind einfach legendär, das muss man einfach erlebt haben.

Die Story hat zwar keine Fantasyelemente, ist jedoch trotzdem magisch und lässt einen nicht mehr los und das ist es was ich an einem Buch liebe, wenn es mich fesselt.
Es war keine Sekunde lang langatmig oder gar langweilig, was ich sehr zu schätzen weiß, denn das erlebt man nicht sehr oft, jedes einzelne Wort habe ich verschlungen.
Die Chemie der beiden Protagonisten kann man einfach nicht in Worte fassen, man konnte sie förmlich spüren!

Ich war so besessen von dem Buch, dass ich es zweimal HINTEREINANDER gelesenen habe!

Das Ende war kein richtiger Cliffhanger aber trotzdem grausam.
Natürlich habe ich schon die Leseprobe am Ende des Buches und die zwei auf ihrer Website (www.carinabartsch.de) ausgelesen und kann es kaum erwarten!
Der zweite Teil kommt im Herbst als e-book heraus, aber ich werde wohl noch bis zum Taschenbuch warten...

 Fazit:                                                                                                                                                           


Eigentlich habe ich überhaupt nichts an dem Buch auszusetzen.
Geniale Charaktere, witziger Schreibstil, spannender und flotter Plot, was will man mehr?
Ach ja DIE FORTSETZUNG!
Carina Bartsch sprengt mein Bewertungssystem!

1 Kommentare:

Carina Bartsch on 30. August 2012 um 11:31 hat gesagt…

Liebe Katja,

"Carina Bartsch sprengt mein Bewertungssystem" ... Ja, was soll ich dazu sagen? Da fehlen mir doch glatt die Worte. Was latent problematisch ist, weil ich dir so gerne so viel zu dieser wundervollen Rezension sagen möchte. Ich versuche es einfach trotzdem mal.

Ich liebe es, Menschen zum Lachen zu bringen. Und auch wenn ich so oft höre, dass mir das mit meinem Buch gelungen ist, freue ich mich dennoch über jeden einzelnen, dessen Humor ich ebenfalls wieder getroffen habe :')

Es hat mich wirklich gefreut zu hören, was du über die Charaktere sagtest. Ich finde, dass Buchcharakte oftmals viel zu wenig Persönlichkeit besitzen, und genau das versuche ich besser zu machen. Eben auch aus dem Grund, wie du sagtest, um "Chemie" zwischen den Protagonisten zu schaffen. Das starke Hineinversetzen führt immer dazu, dass ich sie irgendwann ganz fest ins Herz geschlossen habe, und wenn es den Lesern dann ebenso ergeht ... Tja, was will man mehr :')
Elyas hat genau diese Mischung aus "nerven" und "Herz-in-flüssigen-Zustand-versetzen" drauf, oder? Mir gings beim Schreiben wie dir beim Lesen. Ich hätte ihn selbst gerne manchmal in den Hintern getreten ... und dann doch wieder nicht. (Frauen sind einfach viel zu schwach. Schlimm das.)

Ich muss dich kurz zitieren: "Die Story hat zwar keine Fantasyelemente, ist jedoch trotzdem magisch(...)" Bei all den vielen tollen Sätzen, stach mir dieser noch einmal besonders hervor. Einfach nur schön. Vielen Dank :')

Liebe Katja, ich freue mich, dass dich Kirschroter Sommer so sehr begeistern konnte, freue mich über jede einzelne Zeile, die du zu meinem Roman gesagt hast. Was für eine Ehre für mich. Vielen Dank!

Ganz liebe Grüße
Carina

Kommentar veröffentlichen

...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos