Mittwoch, 29. August 2012

[Rezension] Godspeed- Die Suche

Eingestellt von Kate am 29.8.12
Reaktionen: 






Autor: Beth Revis
Seiten: 458
Preis: 19,95 Euro
Verlag: Dressler
Originaltitel: A Million Suns
-kaufen-







Inhalt:                                                                                                                                                           

Spannung und Gefühl. Nicht von dieser Welt! Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der "Godspeed", immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus, das heißt ihrem freien Willen unterworfen, sind die Menschen an Bord überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck auf Amy und Junior wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe? Der zweite Band der spektakulären Godspeed-Trilogie ist ein Genre-Mix aus Dystopie, Sci-Fi-Thriller und Romantik.

Autor:                                                                                                                                                           

Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei - aus ihren Kurzgeschichten waren mitlerweile halbe Romane geworden. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, hat sie sich inzwischen ganz dem Schreiben gewidmet. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA.

Meinung:                                                                                                                                                       

Godspeed ist in Aufruhr, denn der Älteste ist gestorben und Junior hat die Drogen abgesetzt. Die Bewohner können so eigenständig danken und fangen an sich dem System zu widersetzen und das kann Junior gar nicht gebrauchen, denn währenddessen gehen er und Amy einer heißen Spur nach, die die Lösung aller Probleme sein soll...

Das Ende des ersten Bandes hat mich einfach sprachlos gelassen. So viele Intrigen, Gehenmisse und Verrate, doch dieses Buch fängt gleich damit an.
Sofort wird man mit schrecklichen Wahrheiten konfrontiert, wobei der erste Teil eher gemächlich anfing, so war ich hier sofort im Geschehen drinnen.

Sowohl Amy als auch Junior haben sich weiterentwickelt, klar, denn auf Junior lastet nun eine sehr schwere Last, die kaum zu ertragen ist. Er versucht es allen recht zu machen, doch das ist unmöglich und fast zerbricht er daran, doch er tut es nicht, das beweist wahre Stärke
Amy hingegen hat sich meiner Meinung nach eher zum Negativen hinbewegt. Im ersten Teil fand ich, war sie ein sehr intelligentes Mädchen, und unschuldig und rein, aber für mich wurde sie immer.... egoistischer im Verlauf des Buches und am Ende hin konnte ich sie gar nicht mehr verstehen.

Der Plot war wie schon gesagt, einfach nur der Hammer.
Die Spannung war kaum zu ertragen, ich wollte so schnell wie möglich den Hinweisen nachgehen, aber natürlich auch gleichzeitig wissen wie es mit den Bewohner der Godspeed weitergeht.
Und die ganzen Enthüllungen, nie wäre ich darauf gekommen, einfach genial.
So war ich ziemlich froh, dass die Beziehung der beiden eher im Hintergrund lag, denn so war mehr Raum für den Plot.

Das Ende, ja das Ende war wirklich schlimm, denn ich will sofort wissen wie es weitergeht, man kann doch nie an SO einer Stelle aufhören und die Leser ein Jahr lang warten lassen!
Ich war entrüstet, aber so muss es manchmal sein.

Fazit:                                                                                                                                                           



Was für eine Fortsetzung, noch spannender als der erste Teil. Habe beinahe nichts anszusetzten, bis auf Amys Charakterentwicklung, die sich hoffentlich im letzten Teil verbessert, auf den ich jetzt schon sehnsüchtig warte.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos