Mittwoch, 25. Juli 2012

[Kurz-Rezension] Preservation

Eingestellt von Kate am 25.7.12
Reaktionen: 


Autor: Rachael Wade
Seiten: 260
Preis: 11,99
Verlag: Rabbit Hole Press
Taschenbuch
-kaufen-





                                                                              Inhalt:                                                                            


Fear is sabotage's sweetest weapon. Kate has no time for meaningless romantic charades, and definitely no time for hot college professors who are full of themselves and smitten with her. Constantly battling eviction notices, tuition she can't afford, and a sick, dependent mother, the last thing she needs is to be distracted with someone else's complicated baggage. When she stumbles into Ryan Campbell's creative writing class, he is only "Mr. Campbell" to her, until Ryan finds himself captivated by her writing and she is forced to face their mutual attraction.


                                                                           Meinung:                                                                          

Ja, dieses E-Book habe ich mir vor ein paar Tagen kostenlos bei Amazon gekauft und fand wollte mal hineinlesen, weil mich das Thema interessiert hat. Ich hatte keinerlei Erwartungen an das Buch, sodass ich jetzt sagen kann:
Ich fand es Hammer!

Kate (MEIN NAME! , auch ein grund weshalb ich es heruntergeladen habe) hat es richtig schwer im Leben, eine kranke Mutter, keinen Vater und kein Geld, da hat sie wirklich keine Zeit für so etwas wie eine beziehung, doch sie kann die Chemie zwischen ihr und ihrem Professor nicht leugnen.
Auch Ryan kann im Moment keine Beziehung gebrauchen, aber obwohl sie beide dagegen sind, kommen sie nicht gegen die Natur an.

Mit dem Englisch hatte ich so gut wie keine Probleme, klar habe ich nicht jedes Wort verstanden, aber der Sinn ist ja das wichtigste an einem Buch.
Die beiden Charaktere waren mir sehr sympathisch, Kate, weil sie eine starke und selbsständige Frau ist und Ryan, weil er so ein typischer Fall, harte Schale weicher Kern war.
Am meisten haben mir trotzdem Kates Freunde Cater und Dean gefallen, die waren machmal einfach zum schreien komisch.

Der Plot war ok, nichts außergewöhnliches, aber auch nicht zu klischeehaft, auf jeden Fall konnte ich nicht aufhören zu lesen, was wohl an dem Schreibstil lag, oder an was auch immer, Preservation hatte mich in seinen Bann gezogen.

Ist lange her, seitdem ich einen EInzelband gelesen habe, fühlt sich sehr gut an, muss ich gestehen. Kein ewiges Warten auf den nächsten Teil und kein fieser Cliffhanger.

                                                                              Fazit:                                                                             


Preservation hat mich positiv überrascht. Ein ziemlich dünnes Buch, das tortzdem tiefgehend ist und Probleme behandelt, die jeder von uns schon mal hatte oder haben wird.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

BookLook Copyright © 2012 Design by Antonia Sundrani Vinte e poucos